HOME > VEREIN > Statuten

STATUTEN DES VEREINS «KULTURRAUM HIRZENBERG»

1

Name und Sitz des Vereins

11

Unter der Bezeichnung «Kulturraum Hirzenberg» (nachfolgend: Verein) besteht ein Verein mit unbeschränkter Dauer im Sinne von Art. 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (ZGB).

12

Der Sitz des Vereins ist Zofingen.

2

Der Zweck des Vereins

21

Der Verein bezweckt die Bereicherung, Pflege und Förderung des kulturellen Lebens in Zofingen, vorwiegend im Bereich der Musik. Zu diesem Zweck übernimmt er die Planung und Durchführung von Veranstaltungen.

22

Der Verein ist konfessionell und politisch neutral.

3

Die Mitgliedschaft

31

Die Mitgliedschaft des Vereins steht natürlichen, juristischen und öffentlich-rechtlichen Personen und Körperschaften offen.

32

Die Aufnahme von Neumitgliedern kann jederzeit erfolgen. Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme von Mitgliedern.

33

Über eine allfällige Ehrenmitgliedschaft entscheidet der Vorstand.

4

Die Beendigung des Mitgliedschaftsverhältnisses

41

Die Mitgliedschaft natürlicher Personen endet in jedem Fall mit dem Tod, diejenige juristischer Personen mit dem Verlust ihrer Rechtspersönlichkeit.

42

Im übrigen ist ein Austritt aus dem Verein auf das Ende eines Kalenderjahres möglich. Die Austrittserklärung ist schriftlich an den Vorstand zu richten.

43

Ein Mitglied kann von der Generalversammlung ausgeschlossen werden. Vor einem Ausschluss ist das Mitglied in jedem Fall anzuhören und das entsprechende Geschäft ist zu traktandieren. Der Ausschluss eines Mitgliedes muss nicht begründet werden.

5

Die Mittel des Vereins und Mitgliederbeiträge

51

Der Verein strebt keinen Gewinn an. Er bestreitet seine Auslagen mit Einnahmen aus seinen Aktivitäten, mit Zuwendungen Dritter (insbesondere Sponsoringbeiträge) und mit Mitgliederbeiträgen. Überschüsse aus den Aktivitäten des Vereins dürfen nicht an die Vereinsmitglieder ausgeschüttet werden. Sie sind auf neue Rechnung vorzutragen und dürfen auch zur Förderung kultureller Aktivitäten, Dritter verwendet werden.

52

Die Mitglieder bezahlen einen jährlichen Mitgliederbeitrag und zwar wie folgt:

  • natürliche Einzelpersonen

CHF 80.00

  • Ehepaare

CHF 140.00

  • juristische und öffentlich-rechtliche Personen

CHF 500.00

6

Die Haftung

61

Für Vereinsverbindlichkeiten haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen. Jede persönliche Haftung der Vereinsmitglieder ist ausgeschlossen.

7

Die Organe des Vereins

71

Der Verein verfügt über folgende Organe:

  • die Vereinsversammlung (Ziffer 8)
  • den Vorstand (Ziffer 9)
  • die Revisionsstelle (Ziffer 10)

8

Die Vereinsversammlung

81

Das oberste Organ des Vereins ist die Vereinsversammlung. Die ordentliche Vereinsversammlung findet einmal im Jahr statt. Sie wird vom Vorstand 15 Tage im voraus schriftlich oder per e-mail und unter Beilage der Traktandenliste einberufen. Anträge seitens der Mitglieder sind dem Vorstand rechtzeitig (mindestens 30 Tage vor der Vereinsversammlung) einzureichen. Verspätet eingereichte Traktanden werden grundsätzlich an der Vereinsversammlung des Folgejahres behandelt.

82

Zu einer ausserordentlichen Vereinsversammlung kann der Vorstand einladen. Eine ausserordentliche Vereinsversammlung ist auch abzuhalten, falls dies von einem Drittel der Mitglieder unter Angabe des Traktandums schriftlich verlangt wird.

83

Der ordentlichen Vereinsversammlung stehen insbesondere folgende Kompetenzen zu:

  • Genehmigung des Protokolls der letzten Vereinsversammlung;
  • Wahl des Vorstandes;
  • Wahl der Revisionsstelle;
  • Abnahme des Jahresberichtes des Vorstandes;
  • Abnahme der Jahresrechnung, des Berichtes der Revisionsstelle und des Budgets;
  • Entlastung der Organe;
  • Erlass von Reglementen;
  • Beschlussfassung über Ausschlüsse aus dem Verein;
  • Beschlussfassung über die Verwendung des Liquidationserlöses im Falle der Auflösung des Vereines.

84

Jede ordnungsgemäss einberufene Vereinsversammlung ist beschlussfähig. Sie wird von der Präsidentin oder dem Präsidenten geleitet, im Verhinderungsfall durch die Stellvertretung. Über sämtliche Verhandlungen ist mindestens ein Beschlussprotokoll zu führen. Jedes Mitglied verfügt über eine Stimme. Die Beschlussfassung in der Generalversammlung erfolgt mit einfachem Mehr der abgegebenen Stimmen. Bei Stimmengleichheit hat die Präsidentin oder der Präsident das Recht, den Stichentscheid zu fällen. Beschlüsse betreffend die Änderung der Statuten oder der Auflösung des Vereins bedürfen einer absoluten Mehrheit der anwesenden Stimmen.

9

Der Vorstand

91

Der Vorstand besteht mindestens aus drei Mitgliedern, nämlich aus der Präsidentin oder dem Präsidenten, der Vizepräsidentin oder der Vizepräsidentin und der Kassierin oder dem Kassier. Die Mitglieder des Vorstandes werden auf vier Jahre gewählt. Die Wiederwahl ist zulässig.

92

Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte und vertritt den Verein nach aussen. Er kann Aufgaben an eine von ihm zu bestimmende Geschäftsstelle und/oder an Vereinsmitglieder delegieren, wobei diese zu marktüblichen Ansätzen entschädigt werden können.

93

Die Präsidentin oder der Präsident wird von der Generalversammlung in das Präsidentenamt gewählt. Im übrigen konstituiert sich der Vorstand selbst. Er regelt die Zeichnungsberechtigung für sich und die Geschäftsstelle.

94

Der Vorstand trifft sich zu Sitzungen, soweit dies für die Geschäftsbesorgung erforderlich ist. Jedes Vorstandsmitglied hat ein Einberufungsrecht. Über die Vorstandssitzungen wird mindestens ein Beschlussprotokoll geführt.

95

Die Beschlussfassung im Vorstand erfolgt mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Bei Stimmengleicheit kann die Präsidentin oder der Präsident den Stichentscheid fällen. Die Beschlussfassung auf dem Zirkularweg (auch per e-mail) ist möglich, falls von keinem Vorstandsmitglied eine mündliche Beratung verlangt wird.

10

Die Revisionsstelle

101

Die Revisionsstelle setzt sich aus einer oder zwei Personen zusammen. Es kann auch eine juristische Person (anerkannte Treuhandgesellschaft), als Revisionsstelle bestimmt werden.

102

Die Revisionsstelle wird für zwei Jahre gewählt. Die Wiederwahl ist zulässig.

103

Die Revisionsstelle erstattet der Generalversammlung den Revisionsstellenbericht. Sie kann während des Jahres Stichproben in der Buchhaltung des Vereins vornehmen.

11

Das Vereinsjahr

111

Das Vereinsjahr ist identisch mit dem Kalenderjahr.

12

Handelsregistereintrag

121

Der Verein kann auf Beschluss des Vorstandes im Handelsregister eintragen werden.

13

Auflösung des Vereins

131

Wird der Verein aufgelöst (vgl. Ziffer 84 hiervor), entscheidet die Vereinsversammlung über die Verwendung eines allfälligen Liquidationserlöses. Wird diesbezüglich kein Beschluss gefasst, ist der Erlös der Stadt Zofingen zwecks Förderung kultureller Anlässe zuzuwenden.

14

Inkrafttreten der Statuten

141

Die vorliegenden Statuten wurden an der Gründungsversammlung vom 11. Juli 2003 genehmigt und an der Generalversammlung vom 15. Januar 2016 geändert. Sie treten sofort in Kraft.